Campingplatzimpressionen

War gleich nochmal ein Wochenende weg (aber jetzt ist Schluss für ein paar Wochenenden). Diesmal: Kroatien. Rovinj. Unglaublich schöner Ort. Aber tut jetzt nix zur Sache am Ichkaufnix-Blog – weil gekauft wurde natürlich nix außer einer Flasche Trüffelöl.

Aber folgendes ist mir aufgefallen: Wenn du am Campingplatz bist, dann ist es völlig wurscht, wie du aussiehst. Tagsüber kann man noch so ein bissl von einer Fashion-Competition sprechen, aber da gehts um Sportgewand. Angeschaut werden sowieso nur die Campingbusse oder -anhänger samt Ausstattung (und mit einem magentafarbenen T2 macht man schon ordentlich Eindruck, hihi!). Und abends, da frierst du so sehr, dass du alles, was du mit hast, übereinander an hast. Und ich gestehe, es war mal wieder einer der Zeitpunkte, wo ich über Fleece unglaublich glücklich war. Kurz: Aus modischer Sicht sind Campingplätze unglaublich entspannend….

Ich möchte euch aber beide Anblicke vorenthalten. Stattdessen ein paar Urlaubsfotos zum Angeben (hach, war das schön!):

campingplatz valdaliso (c) nunette colour

campingplatz valdaliso (c) nunette colour

klatschmohn (c) nunette colour

klatschmohn (c) nunette colour

merlins cousin (c) nunette colour

merlins cousin (c) nunette colour

Vielen Dank an Soosoo für die Einladung und vor allem vielen Dank an Bully fürs Durchhalten fast bis zum Schluss!

Bully (c) nunette colour

Bully (c) nunette colour

 

 

Getaggt mit

6 Gedanken zu „Campingplatzimpressionen

  1. Damit ist doch alles klar, wenn der Shopping-Entzug zu schlimm wird, kannst du auf den Camping-Platz ziehen und den Rest der Zeit dort absitzen…;-)

    • nunette sagt:

      haha, du machst mir den entzug grad einfacher – der gedanke, monate am campingplatz zu leben, ist in meiner persönlichen welt nicht ganz so sexy. kurzfristig machts spaß, aber immer? nö. da bin ich mit meiner persönlichen traumwohnung zu verwöhnt..

  2. Toll!! Das sieht echt schön aus! Und finde die Urlaubs-Outfits, ganz besonders die aufm Campingplatz auch immer extrem entspannend… 2002 hab ich zuerst 6 Monate für ein Praktikum in NYC mit 2 Koffern verbracht und war im Anschluss 2 Monate in Asien Backpacken, mit eben einem Rucksack. Als ich dann wieder nach Hause kam und in meinen Kleiderschrank blickte, war ich total überfordert. Das zeigt doch mal wieder, was man wirklich braucht. Naja, wobei, Asien ist halt nicht Alltag…

    • nunette sagt:

      war bei mir genauso. drei monate backpacken durch europa – ein rucksack. der aber sauschwer. ich hatte immer schon einen schuhtick 🙂

  3. evele sagt:

    ich glaub, wir waren vor ein paar jahren am gleichen campingplatz! wirklich wunderschön! und ungefähr zur gleichen jahreszeit und das mit am abend alle klamotten übereinanderanziehen war bei uns genau so 🙂

  4. […] privat und völlig kleiderwurscht: Ich hatte ein wunderschönes Wochenende in Kroatien – abgesehen von einer Flasche Trüffelöl komplett […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: