Ahnungen

Wenn ihr wüsstet, wie sehr ich mir dem Bügel Foto gehadert habe. Mein zuhause im Internet zeigen. Meine Warnung an Einbrecher, dass bei uns nix zu holen ist, war erfolglos, die Herren waren nämlich trotzdem da. Und haben sich bedient, unter anderem haben sie jeden verfügbaren Laptop mit genommen. Und auch sonst jede Menge elektronisches Zeug.

Bei den meisten Dingen bin ich nicht böse, ist alles ersetzbar. Ich habe bereits viel Schlimmeres erlebt als einen Einbruch. Aber Laptop UND externe Festplatte ist gemein. Alle Fotos weg, zumindest fix die von 2006 bis heute und alle meine Handy Fotos. Das bedeutet, fast alle Fotos von meiner Katze.
Auch das wäre noch zu verschmerzen.

Aber den Ring, den ich als kleiner Stöpsel (ja, ich war mal klein) gemeinsam mit Papa für Mama zum Vierziger ausgesucht habe, den sie seither durchgehend trug, und zum ersten Mal nach 23 Jahren abnahm, um ihn mir zu schenken, den verzeih ich euch nicht. Der tut sehr weh.

Ansonsten habe ich das Glück, dass die für mich unglaublich wertvollen Dinge es objektiv nicht sind, zum Beispiel die von meiner Nichte gemachte bunte Holz kette, ein persönliches Heiligtum.

Aber zur Furie wäre ich geworden, hättet ihr A…Löcher  Kleidung mitgenommen. Nicht dieses Jahr.

Bin die nächsten Tage wahrscheinlich offline, um mal wieder alles auf die Reihe zu bringen. Ich hoffe, ihr bleibt mir gewogen. Der Einbruch war übrigens Zufall, es gab mehrere an diesem Tag im Graetzl bei mir. Liebe Einbrecher, f…you. JETZT ist wirklich  nichts mehr zu holen…

Getaggt mit

20 Gedanken zu „Ahnungen

  1. Ena sagt:

    Liebe Nunu, das ist furchtbar! Mehr kann man dazu eigentlich gar nicht sagen 😦
    Alles Gute beim Sortieren der Dinge und der Emotionen, hoffe, dass der Ring deiner Mama einen WÜRDIGEN neuen Besizter bekommt!
    Fühl dich gedrückt!

  2. M_S sagt:

    so ein scheiss …
    ich frag mich, wo solche sachen landen. beim altwarenhändler jenseits der grenze?

    ich kann es dir nachfühlen, ich hab den ring meiner großmutter verloren, den einzigen, der mir wirklich wichtig war. und ich war auch noch selber schuld.

    alles gute, und hoffentlich war das das einzige mal, dass es dich erwischt hat!

  3. Du Arme! Ich glaube aber nicht, dass es irgendetwas mit deinem Foto zu tun hat, sondern einfach blöder Zufall war

  4. Scheisse. Echt jetzt. Ich muss dringend meine Haustüre besser sichern….

  5. marianne sagt:

    Es tut mir sehr leid, dass euch das passiert ist. Worte sind da eh nicht genug um die Gefühle auszudrücken.
    Alles Liebe, M.

  6. Mini_Cologne sagt:

    Oh nein, das tut mir sehr leid für dich.

    Und der Ring.
    Das sind echt so *********** die sowas machen!

  7. ach verdammt 😦 ich denke auch nicht, dass es was mit dem foto zu tun hat. aber wirklich mist wegen dem ring, tut mir total leid!!! fotos wären für mich ne ziemliche katastrophe, wenn die alle weg wären. ich drück dir die daumen, dass vielleicht eventuell doch wieder was aufgefunden wird, auch wenn die wahrscheinlichkeit eher gering bis null ist, aber man soll ja die hoffnung nie aufgeben!

  8. Liebe Nunu,

    wir haben uns beim Stadtspaziergang der ERDgespräche kennengelernt.

    Das mit dem Einbruch tut mir deswegen leid, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, wie sich das anfühlt. Mir wurde mein Auto in Spanien ausgeräumt mit Laptop und externer Festplatte drin. Dass ich da einige Fotos verloren hatte, war für mich ein Zeichen, endlich mit einer nicht abgeschlossenen Epoche (meine erst Beziehung) abzuschließen. Außerdem wurde ich so auch von vielen tatsächlich unnötigem Zeug befreit. Ersetzt habe ich mir nämlich nur das was ich wirklich brauche. Und das ist gar nicht so viel …

    Hier noch ein Link zum Blog meiner Freundin, den ich erwähnt hatte:
    http://machesanders.wordpress.com/

    Ihr Freund ist mit folgendem Projekt bei den http://www.pioneersofchange.at dabei:
    http://www.imeditatevienna.org/

    Fröhliches Netzwerken mit Blogger und Bewusstlebern

  9. PS: Oh, das wäre ja auch mit Foto gegangen.

  10. Martina König sagt:

    Liebe Nunu,
    es tut mir furchtbar leid. Das Sicherheitsgefühl in den eigenen Wänden stellt sich irgendwann wieder ein, braucht nur seine Zeit … Liebe Grüße Martina

  11. […] (das ich nicht poste, weil ich festgestellt hab, dass da unsere Eingangstür drauf ist und ich bin seither doch ein bissl paranoid): Von mir sehr in Ehren gehaltene von Dani ertauschte Fake Uggs (und Dani, […]

  12. […] Liebe Einbrecher, vergesst es. Haben Aufpasser und Bewohner der Wohnung und sämtliche Dinge, die ihr beim letzten […]

  13. […] Gaunerzinken bei mir im Stiegenhaus. Auf die kann ich grad wirklich sehr gut verzichten. Noch einen Einbruch brauch ich echt […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: