Fanpost in zwei Richtungen

Beim Lesen meiner Mails gestern wurde ich rot bis unter die Zehennägel, so sehr hat mich eine Mail gefreut – sie kam nämlich von einer Mitarbeiterin von Cora Kemperman. Ich hatte denen ein Mail geschrieben, um herauszufinden, wann die Sale-Termine sind. Jetzt, wo ich den Sockenpulli schon habe, wird die Belohnung dann wohl doch ein Wochenende in Amsterdam. Nach kurzem Hin- und Hermailen stand da dann plötzlich das hier:

Hi Nunu, we read your Blog with pleasure. We admire you that you manage not to shop, but we really hope that mid January 2013 there will be still enough in our shops for you to make up the lost from this year! Good luck and hope to see you next year.grts

Ich fühl mich grad wie ein Teenager, der draufkommt, dass das Antwortschreiben auf den Fanbrief an den angehimmelten Boybandstar nicht nur eine ausgedruckte Autogrammkarte ist, sondern echt von dem einen jenen welchen persönlich geschrieben und ein Herzel hat er auch dazugemalt. Oder so.

Getaggt mit ,

2 Gedanken zu „Fanpost in zwei Richtungen

  1. […] End einer langen Love Story: Nachzulesen hier und hier und hier und hier und hier und hier und hierund hier und […]

  2. […] Kemperman ins Haus. Wie sehr ich diese Marke liebe, kann man hier, hier, hier, hier und hier  und hier nachlesen. Die sind größtenteils bio, die sind fair, die sind nachhaltig in ihren Designs, und […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: