200 Tage

Also gut, jetzt hab ich auch den 200er. Seit 200 Tagen habe ich mir keine neue Kleidung gekauft. Kollegen sind ganz verzückt, dass ich immer noch nicht zerlumpt im Büro sitze, mein Konto ist seit Monaten nicht mehr in der Gefahr, auf die rote Seite der Null zu fallen, und das Projekt hat – wie schon vor kurzem mal geschrieben – mein Leben verändert.

Inzwischen scheint es wirklich fast allen Leuten, die ich seltener treffe, ein Bedürfnis zu sein, mir ihre Begeisterung und ihr Lob über diesen Blog mitzuteilen. Und ich? Ich freu mir jedes einzelne Mal einen Haxen aus – vor allem, wenn es von so überraschenden Seiten kommt wie von meinem Bruder (der sich normalerweise der sozialen Seite des Internets eher verschließt und zu meinem großen Entsetzen seit kurzem auf Xing zu finden ist – ich glaub, in zehn Jahren hat er es dann auch auf Facebook geschafft 😉 ), von entfernten Bekannten, die ich ewig nicht höre, und das erste, was sie sagen ist, dass der Blog so super sei, von Barbara, der Stalkerin (die ich übrigens sehr vermisse), oder von von mir angehimmelten Kleidungsproduzenten wie ihr.

Ich liebe den Sommer, und finde es super, dass es dieses Wochenende wieder heiß sein wird. Aber… ich schwöre euch, ich begrüße jeden Tag in der Früh im Kleiderschrank meinen Sockenpulli, streichle kurz drüber und freue mich auf den Tag, wenn ich ihn zum ersten Mal anziehen kann (und nicht vor lauter Hitzeschock eingehe).

Ganz ehrlich: 200 ist schon ganz schön viel, oder? Hab mir heut früh so meine Gedanken drüber gemacht, weil bisher ist mir der Zeitraum „ein Jahr“ immer recht kurz vorgekommen. Aber die Zahl 200, die kann schon was…. Bisher habe ich immer gemeint, worauf soll ich den stolz sein…dass ich mir nichts kaufe? Na hui, große Leistung, Weltretterin, wos woar mei Leistung…Aber 200….ich mein ja nur….200 ist schon so eine Zahl, die nach viel klingt. Darf ich doch ein klitzekleines bißchen stolz auf meine Nicht-Leistung sein? Ich bins jetzt einfach mal.

Getaggt mit , , ,

8 Gedanken zu „200 Tage

  1. Ulla-Britt sagt:

    sich zurückzunehmen und sich selbst etwas zu verbieten ist sehr wohl einen leistung! Und wenn dem nicht so wäre könntest du auf deine ’nicht-leistung‘ trotzdem sehr stolz sein! jetzt sind es nur mehr 165 tage! go for it!

  2. Herzlichen Glückwunsch, du kannst seeehr stolz sein!!

  3. Bruder sagt:

    Facebook? „Niemals!“

  4. nukimama sagt:

    Das ist einfach suuuuuuuuper!!!!! Und natürlich absolut ein Grund zum Stolz sein – überhaupt das alles, dein Engagement (allein, wieviele Leute Du schon „verändert“ hast), das, was Du daraus machst für Deine Zukunft, Deine medialen Erfolge- das ist was zum groß Feiern!!!! *virtuell-eine-torte-mit-200-Kerzen-und-Spritzrakete-rüberschieb* 🙂

    Und ich freu mich auf noch MINDESTENS 165 weitere Tage Inspiration!

    Megaherzlichen Glückwunsch! 🙂

    • nunette sagt:

      hihi, das mit dem „mindestens“, das bereitet mir auch grad kopfzerbrechen – aber ich brüte bereits munter vor mich hin, wie es weitergehen wird 😉 und: danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: