Es wird swap-ge-mobt!

Heute übergebe ich mal das (geschriebene) Wort an meine liebe Kollegin Stephi, die sich bei uns um das hier und das hier und noch ein paar andere Onlinereien kümmert. Danke auch an Ruth, die den ganzen Spaß organisiert!! Ich freu mich drauf und hoff, dass es sich ausgeht, dass ich selbst auch hinschau….Schließlich gehts um Tausch, um T-Shirtlebensverlängerung, um Spaß.

„Am 3.10.2012 wollen wir auf der Kärntnerstrasse einen T-Shirt Swap Mob veranstalten, denn wer kennt das nicht: Irgendwo im Schrank kugeln einige aufregende/hübsche/verrückte Shirts rum, die zwar nicht schlecht ausschauen, die man dann doch nicht oder nicht mehr anzieht.
Vielleicht verbindet ihr mit diesen Shirts aber auch Geschichten, Dinge die ihr erlebt habt, Erinnerungen…

Bei diesem Swap Mob habt ihr die Möglichkeit, nicht nur ein altes Shirt zu tauschen, ihr könnt auch gleich die Geschichte weitergeben.
Wie wird das ganze ablaufen?
Wir treffen uns um 16 Uhr auf der Kärntnerstrasse, dort gibt es dann die Möglichkeit die Geschichte des oder der T-Shirts, die man tauschen will auf eine Sprechblase zu schreiben und ihr könnt euch auch schon nach TauschpartnerInnen umschauen.
Um 16:30 gehts dann los.
1) Verteilt euch auf der Straße/am Platz
2) Geht auf euren Tauschpartner/partnerin zu, begrüßt ihn/sie und tauscht eure Shirts und die Sprechblase.
3) Geht normal weiter, als ob nichts gewesen wäre.

Ihr könnt natürlich nachher auch noch eurer neues Shirt samt Geschichte auf Facebook posten.
Sinn des Ganzen ist es, die Lebensdauer eines T-Shirts zu verlängern und einem alten Shirt ein neues Leben zu schenken.“

Und damit wir ein bissl schätzen können, wieviele Leute da swappen werden, wäre ein kurze Rückmeldung hier sehr sehr leiwand!!
Getaggt mit , , ,

6 Gedanken zu „Es wird swap-ge-mobt!

  1. M_S sagt:

    gute idee, aber ich muss trotzdem eine kritik an der organisation loswerden (wie bei etlichen anderen veranstaltungen).

    mit einem zeitpunkt am nachmittag mitten in der woche erreicht man wieder nur die übliche klientel – junge, flexible, studenten … menschen mit „tagesfreizeit“. und genau die gruppe an leuten, die sich sowieso schon für themen wie nachhaltigkeit etc. interessiert.
    die leute, die es noch für solche ideen zu gewinnen gibt, sitzt zu dem zeitpunkt nämlich noch in der arbeit. die aktion – und viele andere auch, flashmobs, demos etc. – wird so in eine ecke gedrängt, mit der sich große teile der bevölkerung nicht identifizieren können. man denkt sich dann, dass das mal wieder so eine verrückte sache von jungen leuten ist, die nichts sinnvolles zu tun haben – klingt bös, aber viele denken so.

    will man so eine aktion nicht nur für sich und seine freunde machen, sondern viele menschen dafür gewinnen, muss man den zugang „niederschwelliger“ machen, und wenns nur eine uhrzeit ist, wo die leute auch kommen können.

    • nunette sagt:

      Point taken- aber nicht in diesem Fall. Schau dich mal um, wie voll es auf den Straßen Freitag um vier ist, Freitag machen die meisten früher Schluss, da haben die Leute gegen vier oder halb fünf schon Zeit – deshalb haben wir bewusst diese Uhrzeit gewählt. Ich werd deine allgemeine Kritik aber gerne weiterleiten!

    • nunette sagt:

      ok alles zurück, hatte mich im kalender verschaut und dachte, es sei ein freitag. sorry. kritik wird natürlich umgehend weitergeleitet…

  2. mukolama sagt:

    Aber der 3.10. ist doch ein Mittwoch?
    Find die Idee übrigens klasse – schade, dass ich nicht in Wien wohne.

    • nunette sagt:

      dann hast mich jetzt eiskalt erwischt – und ich hab mich im kalender verschaut. trotzdem. 16h ist im notfall für viele machbar (ich verteidig die aktion grad voll, weil ich mich so drauf freu 🙂 🙂 🙂 )….

  3. M_S sagt:

    nachtrag:
    für einen flashmob, der wirklich viel aufmerksamkeit erregen soll, wäre ein einkaufssamstag in der adventzeit in der fussgängerzone mariahilferstrasse am besten …^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: