Tauschparty 2.0-Idee

Einen Bericht über die Tauschparty bin ich euch noch schuldig – ja, es war wieder erfolgreich, aber nicht ganz so super wie beim letzten Mal. Leider war es vom Platz für Frauenmode sogar weniger als letztes Mal (was aber an einem Hoppala in der Buchung des Lokals begründet ist, dafür konnte die liebe Organisatorin Danila nix), und auch die Größensortierung hat nicht so gut geklappt wie damals im Dellago. Aaaaber: Die Stimmung war super, der Andrang enorm, und ich hab mir doch so zwei, drei Teile gefunden. Und ein paar eigene wieder mitgenommen, nachdem sie zwei Stunden später immer noch dahingen. Macht aber nix. Es war wirklich fein!!!!

Mir ist aber so von wegen Prozessoptimierung dann doch was gedämmert: Ich würde gerne Ende Jänner, nach Ablauf meines Jahres, eine Tauschparty auf etwas höherem Niveau machen. Das heißt nicht, dass die bisherigen Tauschparties niveaulos waren, aber mein Anspruch wäre folgender: Bring nicht deine ultimativen Schrankleichen, die seit fünf Jahren im hinterletzten Regal verstauben, sondern bring nur solche Kleidungsstücke, die du selbst aus modischer Sicht ohne Genieren auf der Straße tragen würdest – und die du halt aus einem Detailgrund (zu kurz, zu eng, zu klein, zu knallrot, zu mutig beim Kauf gewesen, zu wenig mein Stil) nicht mehr anziehen magst. Und das wird von den Damen am Eingang auch sehr streng bewertet.

Der Grund: Der Anteil der Kleidungsstücke, die in den Neunzigern das letzte Mal modern waren und die es auch bei liberalster Interpretation des Retro/Vintage-Styles nicht aus dem Kleiderschrank raus schaffen sollten, war v.a. bei der letzten Tauschparty doch etwas hoch. Damit bekommts wieder Flohmarkt-Flair.

Ich würd mir also mehr Qualität als Quantität wünschen. Wär das eine gute Idee oder ist das nur hochrangiges Raunzen? Und bei ersterem: Wer würde mir bei der Organisation helfen?

Getaggt mit ,

7 Gedanken zu „Tauschparty 2.0-Idee

  1. M_S sagt:

    die idee ist plausibel, allerdings muss man trotzdem eine gewisse quantität schaffen, sonst ist es uninteressant, v.a. da sich die menge der potentiellen stücke, die man mitnehmen könnte, ja schon durch die kleidergröße stark einschränkt. mehr vorarbeit im sinne von werbung wäre vielleicht nötig, damit man mehr leute erreicht. man muss auch damit rechnen, dass die leute dann weitaus weniger pro person mitbringen (ich hätte kaum mehr was in der art, wie es dir vorschwebt), weil man modische, neue dinge nicht so einfach hergibt.
    mit organisation hab ich keine erfahrung, aber vor ort helfen kann ich mir schon vorstellen – ich bin super in sortieren und ordnung halten! *g*

  2. aa sagt:

    einen versuch ist es ja allemal wert!
    ich war zwar letztens nicht dabei, aber ich kenne das von meinem versuchtem kleidertausch!
    ich wäre beim helfen dabei!

  3. diegrosse sagt:

    Ich bin leider nicht einem nähreren Umkreis um bei der Organisation zu helfen. Aber ich sehe es auch so wie M_S. Irgendwie muss ein Gleichgewicht gehalten werden zwischen Quantität und Qualität. Gar nicht so einfach in Zeiten von ebay, kleiderkreisel etc. Leider kann ich aber auch nicht wirklich viele neue Ideen dazu beitragen außer: Werbung, Werbung, Werbung.
    Eine andere Ideen, eventuell solche Aktionen ersteinmal im kleineren exclusiven Kreis mit einem bestimmten Motto auszurichten könnte eventuell daran scheitern, dass sich zu wenig Leute angesprochen fühlen. Aber eventuell könnte man das Event mit einem anderen kombinieren (Wolle tauschen, Typberatung o.ä.).
    Ich würde mich freuen, wenn du uns an der weiteren Organisation auch teilhaben lassen würdest 😉 Eventuell könnte man das ganze ja nach Deutschland exportieren…

    Grüße

  4. Super Idee. Im Jänner bin ich in Spanien und arbeite online. Sonst wär ich natürlich auch gern bei der Org dabei. Schreib mir, wenn Du was machst. Ich habe ein paar interessierte Menschen in meinem Verteiler, die ich dann gern informiere. Das geht auch Online 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: