Die Designerin in meinem (schrägen) Design

Ich weiß gar nicht, wie ich diesen Beitrag jetzt anfangen soll. Es ist so schräg, was passiert ist. Also. Ich war ja gestern beim Flohmarkt im Glanz und Gloria. Erstens mal, weil ich unbedingt Lady Grey wiedersehen wollte, zweitens, weil ich – ehrlich! – schauen wollte, ob ich für den Liebsten ein paar LPs abstauben kann, und drittens – zugegeben – weil der Gedanke an Steinwidder-Teile zu Flohmarktpreisen schon verdammt verführerisch war. Anita ist ja auch die Designerin meines heißgeliebten Sockenpullis. Und überhaupt hat sie so derartig coole Sachen, so ein unfassbarer lässiger Style, das Ganze aus alten Socken, Shirts oder ähnlichem.

Und dann geschah eben was ganzganzganz Schräges: Ich komm dort rein, probiere ein paar Sachen an (ich wollte halt mal die Gelegenheit haben, diese feinen Sachen anzuhaben – war eh eine blöde Idee, als ob ichs nicht voher gewusst hätte), und hatte fast schon den Deal mit Anita, dass sie mir zwei Stücke bis Jänner zurücklegt.

Das war noch nicht das Schräge. Ich zog mich wieder an – und ich hatte meinen selbstgestrickten Pulli an. Plötzlich waren alle um mich schwerstens begeistert, auch Anita Steinwidder.  Es war so unglaublich seltsam – mitten in einem Geschäft, in dem kaum ein Teil zu einem zweistelligen Preis zu kaufen ist, reißen sich alle um ein Teil, das ich gemacht habe. Lady Grey wollte einen haben, zwei andere Ladies im Raum waren ebenfalls hin und weg, auf der Straße vor dem Geschäft wurde der Pulli von einer mir Unbekannten abfotografiert, da sie ihn ihre Mami nachstricken lassen will, und Anita selbst probierte ihn auch an.

(c) nunette colour

(c) nunette colour

Jetzt steht der Deal: Ich stricke Anita genau so einen Pulli (was relativ spannend wird, da ich mich mehr so Pi mal Daumen an der Anleitung orientiert hab, aber versuchen kann ichs ja), und dafür bekomme ich die zwei Teile, die ich mir ausgesucht hatte…

Ich find das unfassbar, nochmal: Da steh ich da, umgeben von unglaublich tollen Oberteilen und Röcken, die um hunderte Euro verkauft werden, und alle reißen sich um meinen Pulli. Noch besser kann man mich echt nicht bauchpinseln….

Und wenn ich dann den Kinderpulli fürs Freundinnenzwergerl, die Haube für den Arbeitskollegen und den Pulli für Anita fertiggestrickt habe, widme ich vielleicht doch wieder einem eigenen Pulli, für den ich die Wolle schon zuhause liegen habe. Oder … vielleicht kriegt doch die graue Kirsche auch so einen? 😉

Getaggt mit , , , ,

12 Gedanken zu „Die Designerin in meinem (schrägen) Design

  1. Reklamedame sagt:

    Haha! Echt der Wahnsinn!

  2. aniger sagt:

    Pfau, urleiwi, du! Du bist halt einach super!

  3. David sagt:

    Ach wie schön das Leben spielen kann 🙂

  4. Caro sagt:

    Find ich cool wie kaufst du denn eigentlich die Wolle wenn du nicht Schoppen gehst?

  5. […] Die Sachen von Anita Steinwidder. Nicht gekauft. Werden höchst in Ehren gehalten, ich bin unglaublich stolz auf sie. Besonders auch aufgrund ihrer Entstehungsgeschichte – ich habe sie getauscht für einen von mir gestrickten Pullover.  Upcycling und fair. […]

  6. […] neue Sachen angesammelt –  die Stiefel, die Amsterdamer Einkäufe, die getauschten Teile von Steinwidder, die lange gewünschte Tasche, und selbst produziert habe ich auch so manches. Fast ist es mir […]

  7. […] wollts eigentlich erst bei Finalisierung gestehen, aber: Ich hab die Teile von Anita schon. Mein Erstpulli war aber nicht ganz passend, passte aber glücklicherweise der Lady Grey. Am […]

  8. […] Jeans und dem Rollkragenpulli (der noch älter ist als die Jeans) trage ich nur getauscht oder selbstgemacht. Während ich bei meinen ersten Tauschparties noch ordentlich im Zweifel war, ob ich dort auch was […]

  9. […] erster selbstgestrickter Pullover. Der ist so gut gelungen, dass ich ihn gleich noch für zwei Freundinnen stricken […]

  10. […] Ich hatte ja das Tauschgeschäft mit Anita Steinwidder vereinbart. Und die liebe graue Kirsche hat sich gleich mal angehängt – […]

  11. […] saucoolen und jedesmal aufs Neue verführerischen Sockenröcken, Sockenkleidern, Sockenpullis von Anita Steinwidder, mit den sehr sehr coolen Teilen von B3 aus Polen (deren Pulli ich auf meinen Pressefotos trage), […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: