Aussortieren vom Aussortierten

Lustig, jetzt schreib ich immer noch täglich – aber es ergeben sich derzeit einfach immer wieder so nette Themen 🙂

Der Berg an aussortierter Kleidung ist groß, und wird kommende Woche nochmal wachsen, habe ich mir vorgenommen. Nur am Samstag, da ist er wieder kleiner geworden.

Ich habe ein doppellagiges Shirt vom Textilschweden. Weil es mir so gut gefiel damals, kaufte ich es mir sicherheitshalber gleich doppelt und in zwei Größen, man weiß ja nie (dachte ich damals. Heute klatsch ich mir ans Hirn bei solchen Gedankengängen). Bereits kurz nach dem ersten Tragen fiel mir auf, dass es sehr schnell an Form verlor und dann sehr unvorteilhaft wirkte, zumindest mal über der Jeans. Eines der Shirts landete auf dem Ausmiststapel, das andere ist sowieso bereits seit einiger Zeit verschollen – ich vermute es in der Kommode im schwiegerväterlichen Haus, aber was ich dort schon alles vermutet habe…

Nun gut. Am Samstag war mal wieder FH, und eine meiner wundervollen Studienkolleginnen betrat den Unterrichtsraum. Sie hatte ein unglaublich lässiges doppellagiges Kleid über grauer Strumpfhose und unter grauer Cardigan an. Wahnsinn, sah sie cool aus. Es dauerte fast den halben Tag, bis ich feststellte: Moment, ich habe genau dieses Kleid ja auch! Das ist mein Shirt, das ich ausgemistet habe! Die Frau sah genial drin aus – was allerdings auch daran liegen könnte, dass sie wahrscheinlich wirklich effektiv die Hälfte von mir wiegt (zur ansatzweisen Verteidigung: Und zwei Kopf kleiner ist).

Kaum zuhause am Samstagabend, suchte ich das Shirt heraus und probierte es in „ihrer“ Kombination an, wenn auch mit einem Rock drunter. Sonst wärs zu …. naja, halt einfach „zu“. Eh scho wissen.

Was soll ich sagen: Der Stapel ist doch wieder kleiner geworden.

Getaggt mit ,

2 Gedanken zu „Aussortieren vom Aussortierten

  1. Daniela sagt:

    Ich miste auch gerade fleißig aus, weil Herzensmann und ich zusammen ziehen und meine Wohnung bis zum Frühjahr leer sein muss 🙂 Dabei hab ich wieder mal richtige Schätze gefunden, die für mich aber keine mehr sind. Ich hab beschlossen unter Freundinnen eine Vintage Party zu machen, wo jede ihre verschmähten Schätze mitbringt und dann tauschen wir oder notfalls zahlen wir der anderen halt ein bißchen was. Magst kommen? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: