Das muss man jetzt sportlich sehen…

Eine sehr nette Bekannte, die ich über diesen Blog kennengelernt habe, ist Meisterin im Schicken von amüsanten Links im Zusammenhang mit Shopping. Doch gestern hat sie den Vogel abgeschossen. Ich präsentiere: Shopping-Workout als neuer Fitness-Trend.

sport

Screenshot

Als ich fertiggelacht hatte, habe ich mir die Tipps angeschaut – und hatte gleich wieder Lachtränen in den Augen. Ich zitiere:

  1. Beginnen tut man mit einem 10-minütigen Spaziergang  am Laufband, das Äquivalent zum Spaziergang zum Bus.
  2. Die Geschwindigkeit wird dann mit einer 10-minütigen Session am Stepper erhöht (stellen Sie sich vor, Sie gehen die Stiegen in Ihrem Lieblingsshop hinauf).
  3. Danach folgen drei Sets mit je 20 Ausfallschritten und  Hanteln – gar nicht viel anders, fühlt es sich nämlich an, wenn man sich mit zwei bereits vollen Händen noch kurz hinhocken muss, um das Paar schicker Heels in dem untersten Regal zu begutachten
  4. Eine Minute lang sollte man dann den „Plank“ ausüben – fast genauso anstrengend wie wenn man versucht, in die viel zu enge Jeans hinein zu kommen.
  5. Nicht zu vergessen die besonders effektiven Kniebeugen für einen knackigen Hintern – die allerdings werden mit einer Hantel, die man mit beiden Armen über den Schultern hält, ausgeübt (drei Sets, je 12 Übungen). Geht ebenso in die Arme und Beine, wie wenn man sich zum obersten Regal strecken muss.
  6. Zu guter letzt stehen  seitliche Sit Ups an – die gleiche Bewegung die man macht, wenn man enge Jeggings anprobiert und sie hochzieht.
  7. Drei Sets von je 12 Frauen-Liegestützt kräftigen die Arme, die vom vielen Tragen schnell müde werden.
  8. Ganz am Ende sollte man noch ein 10-minütiges Cool Down am Crosstrainer machen – ganz wie wenn man nach dem Shoppen mit den vielen Tüten nachhause spazieren würde

Ich hab das jetzt eins zu eins mit allen Tippfehlern übernommen, und lasse es jetzt unkommentiert. Doch, ein Kommentar: Himmelnochmal, die meinen das wirklich ernst! Natürlich mit „fröhlichem Augenzwinkern“, aber tschulligung….gehts noch?!

Und wehe, irgendjemand von euch bringt das jetzt damit in Verbindung – ich mach das ganz normal am Heimtrainer, sobald mein Knie nur noch schillert und nicht mehr weh tut.

So, und morgen ist Pause am Blog. Ich hab nämlich Geburtstag (wahnsinnig dezent grad eingebaut, oder?) und werd heute außer meine Leber auf diverse Hugos und sonstige Flüssigkeiten mit Schirmchen sicher nichts vorbereiten.

Getaggt mit ,

5 Gedanken zu „Das muss man jetzt sportlich sehen…

  1. Na bloß gut, dass du deine abschließende Warnung eingebaut hast. Musste schon am Anfang dieses Posts direkt an den bewussten anderen denken und die Textermaschine im Kopf war schon angesprungen 😉

    Statt dessen gratuliere ich dir lieber ganz herzlich zum Geburtstag und wünsche dir viel Spaß mit den Hugos und Schirmchen-Drinks. Skol 🙂

  2. andrea sagt:

    alles gute für deinen burtseltag – viel spass beim workout mit glasl im sitzen 🙂

  3. 😀 Das motiviert doch zum Sport machen. 😀 ich dachte aber bei dem Bild daran, dass in die Shoppingtour Sport eingebaut wird – also so ein Sprint von einem ins nächste Geschäft oder so….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: