Schlagwort-Archive: C & A

Biologische Werbung

Arg, ich find den Textilschweden mit seiner verlogenen Conscious-Collection grade so schlimm, dass sogar die C&A-Werbung sympathisch wirkt. Weil: C&A hat gerade eine Plakatwerbung draußen, in der ein weißes Kleid in Bio-Baumwolle (mit Zertifikat?) beworben wird, während der Textilschwede weiterhin seine Conscious Collection ohne irgendwelche Nachweise bewirbt, und zwar Länge mal Breite.

Grumpf. Ärger schon am Morgen.

Edit, nur zur Erklärung: Ich lehne diese „Bio“/“Nachhaltigkeits“-Aktionen von C&A genauso ab wie die vom Textilschweden, der Inditex-Gruppenmitgleider usw. Solange da nicht klare Aussagen kommen von wegen Living Wages, Fairer Produktion und 100% Bio anstelle des Better-Cotton-Mists, sind sie aus ökologischer und sozialer Sicht einfach nicht ernstzunehmen. Aber im Vergleich wirkt die C&A-Bio-Werbung momentan echt sympathischer, diese depperte Textilschwedenkampagne spielt ihnen voll in die Karten. Das ärgert mich so.

Getaggt mit , , , , ,

Liebe Medien, liebe Leute: Tuats wos!

Der Nachhaltigkeitsbericht von C&A war einer der ersten, den ich vor etwa einem Jahr in die Finger bekam – und der nur so strotzt vor Worthülsen. Gut, Point given, C&A gehört zu den größten Einkäufern von Biobaumwolle und kann so marktbestimmend wirken, aber die gute Clean Clothes- Kampagne bringt es mal wieder auf den Punkt: Leitln, machts was, nicht nur groß daher reden:

Danke Nicole mal wieder, die mich jedesmal auf Facebook inspiriert, wenn ich keine Zeit oder keine Muße hab, mir Beiträge zu überlegen. Dass es immer mehr Themen gibt, die berichtenswert sind, macht mich übrigens echt traurig. Momentan tut sich anscheinend nix in der Szene der konventionellen Produzenten, gaaar nix, außer, dass es mal wieder ein paar Wochen NICHT gebrannt hat und darum NICHT in den Medien berichtet wird. Das ist halt leider wirklich eine zynische Wahrheit: Je weiter weg das Land, desto mehr Tote brauchst du, um darüber zu berichten.

Getaggt mit , , ,