Ich habe es getan. Ich war dort.

Nun ja. Ja, ich war dort. Ich war schwach. Der Gedanke, in Brüssel zu sein und NICHT dort reinzuschauen, war leider nicht zu ertragen. Gedacht, getan – nach zwei Tagen Konferenz plus Meeting direttamente (ok, mit kleinem Umweg, blöde Metro) in Richtung Grand Place. War mir jedoch sogar auf den letzten Metern nicht sicher, ob ich nicht doch im letzten Moment daran vorbeigehen sollte. Der Puls begann bei diesem Anblick jedoch massiv zu steigen:

(c) Nunette Colour

(c) Nunette Colour

Und ich gestehe: Ich bin hineingegangen. Ich habe mir meine Jacke ausgezogen, weils warm war drin, habe mir das gesamte Angebot angeschaut, habe Stoffe befühlt, Preise verglichen, Farben und Schnitte bewundert.

(c) Nunette Colour

(c) Nunette Colour

Und jetzt muss ich noch etwas gestehen: Ja, es könnte unter Umständen sein, dass ich mir mit meinem CK-Wahn da was eingebildet habe. Vielleicht. Allerdings könnte es auch sein, dass mich schlicht nichts ansprach, weil ich irgendwie aus der Übung bin? Oder weil ich schon den ganzen Tag vermutlich vor lauter Stress Magenschmerzen hatte und ergo nicht „in Stimmung“ war? (nur so nebenbei: Wieso überschlägt es sich zuhause eigentlich immer, wenn man gerade mal drei Nächte weg ist? Dafür tut sich nichts, wenn man drei Monate weg ist?)

Jedenfalls habe ich den Laden nach knapp zehn Minuten wieder verlassen, ohne etwas anprobiert, geschweige denn gekauft zu haben.

Wie auch immer, ich muss noch etwas gestehen: Ich bin trotzdem verdammt stolz auf mich. Härtetest bestanden.

Getaggt mit ,

5 Gedanken zu „Ich habe es getan. Ich war dort.

  1. […] End einer langen Love Story: Nachzulesen hier und hier und hier und hier und hier und hier und hierund hier und […]

  2. […] aber auf das Durchstöbern dieser Kollektion freu ich mich wie ein kleines Kind. Meine zwei Tage in Brüssel, als ich in einer Stadt mit einer Cora Kemperman – Filiale war, und dort NICHT shoppen gehen […]

  3. […] Newsletter von Cora Kemperman ins Haus. Wie sehr ich diese Marke liebe, kann man hier, hier, hier, hier und hier  und hier nachlesen. Die sind größtenteils bio, die sind fair, die sind nachhaltig in […]

  4. […] Sie schauen ja recht einfach aus, die Kleider. Aber gleichzeitig so schön, dass ich sie am liebsten in allen Farben hätte. Die Kauflust ist massiv wieder ausgebrochen, am liebsten würde ich gleich heute noch nach Amsterdam oder Brüssel und meine Kreditkarte glühen lassen in diesem wunderbaren Laden. Für “neuere” LeserInnen: Ich liebe Cora Kemperman. Sehr. Sehr sehr sehr. Und ich war im März in Brüssel – im Vorfeld plagte mich der Gedanke, nicht in das Geschäft schauen zu dürfen. Dort war ich. Aber ich bin stark geblieben. Auch wenns hart war. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: