Nunu allein zuhaus

Drei Tage ist er inzwischen tot, mein kleiner Biff. Er war immer schon ein Patient, oft krank, und vor 14 Monaten wurde ein Loch in seinem Herz festgestellt – man gab ihm noch drei Monate. Der kleine Kämpfer hat aber bis letzten Samstag mit voller Lebensfreude durchgehalten und mich oft vor lauter Liebe, aber auch Sorge oft innerlich übergehen lassen (und hin und wieder auch vor Ärger, wenn er gemeint hat, er muss mir aufs Sofa speiben – dessen Bezüge nicht waschbar sind – oder aus Trotz zielsicher NEBEN das Kistl auf den Parkettboden pinkeln…). Was hat der kleine Furz mich zum Lachen bringen können, besonders spezialisiert war er auf Abstürze aus geringen Höhen aufgrund der Jagd nach seinem eigenen Schwanz und in den letzten Monaten seine Hassliebe zum Schaukelstuhl (Stichwort Schwerpunkt einschätzen). Mir war klar, dass er nicht alt wird, mir war klar, dass der Moment kommt, aber mir war nicht klar, dass es so derartig hart sein wird, zuhause zu sein ohne ihn.

vielfraß und schmusebär, genießer und unglaublicher opportunist

Was das jetzt mit meinem Projekt zu tun hat? AAAAAAAALTER , ICH WILL SHOPPEN GEHN!! Ich will raus aus der Wohnung, auf Richtung Mariahilfer, bei den üblichen Verdächtigen einfallen, Kleider anprobieren, in das Geschäft mit den schönen bunten Taschen schauen, GELD AUSGEBEN. Mich betäuben. Und das ganze dann als „mir etwas Gutes tun“ argumentieren…

Völlig sinnfrei, sowas! Und trösten tuts auch nicht, weil wenn ich dann nachhaus komm, würd er ja trotzdem wieder nicht angelaufen kommen und sich aufführen, als ob ich ihm alle zwei Wochen ausnahmsweise mal was zu Essen geben würde…

Ich gestehe – I am a Crazy Cat Lady.

Getaggt mit , , ,

18 Gedanken zu „Nunu allein zuhaus

  1. mariannecaroline sagt:

    Liebe Crazy Cat Lady,
    zu mir sagen die Leute immer „Auch das wird vorbeigehen“ und dann könnte ich die sowas von „abwatschen“.:) Daher meine empathisch buddhistische Antwort: durchstehen und loslassen….und es wird besser…
    Alles Liebe und super, dass du nicht shoppen gehst!
    M aus OÖ

  2. mariannecaroline sagt:

    Liebe Crazy Cat Lady,
    Wenn Leute zu mir sagen: “ Auch das geht vorbei!“, dann könnte ich die so was von „abwatschen“. Daher mein empathisch buddhistischer Satz: durchstehen und loslassen, denn es wird sich ändern! Denn das ist wohl das einzig sichere im Leben.
    Super, dass du nicht shopping gehst!
    Alles Liebe aus OÖ.
    M

  3. Katrin sagt:

    Liebe Nunu, ich kann sooo gut verstehen, wie es dir geht!! Obwohl ich gar keine Cat-Person bin, kommen mir beim Lesen fast die Tränen. Aber: Halte durch!!! Auch wenn du ganz unbedingt eine Belohnung verdient hast. Vielleicht kaufst du dir eine teure Creme oder irgendwas technisches oder gönnst dir eine Massage? Oder einen tollen Blumenstrauß, der für ein bisschen Freude zu Hause sorgt?
    Ich denke jedenfalls an dich!!

    • nunette sagt:

      Das mit dem Blumenstrauß hab ich mir schon überlegt – weil jetzt kann ich ja wieder welche aufstellen, ohne dass entweder der Inhalt der Vase sich über den Wohnzimmerboden ergießt oder der kleine genüßlich in die für ihn giftigen Blumen beißt …

  4. seutendeern sagt:

    *lass dich drücken*
    Er war der verrückteste Kater, den ich kennen lernen durfte! Und der schmusigste.

  5. nukimama sagt:

    Ich kann Dich so gut verstehen, ich hab auch eine Katze und es wird sehr weh tun, wenn irgendwann mal der Tag kommt, an dem ich sie gehen lassen muss, wie schon viele Katzen seit meiner Kindheit.. Das tut jedes Mal wieder weh… Meine ist fit und munter, sieben Jahre alt, aber irgendwann auch am Ende angelangt. Das ist Trauer, das ist Emotion, das ist der Beweis, dass wir nicht aus Beton sind, das ist leider das Leben.

    Wenn eine Tasche, Klamotten, Schmuck,… helfen würden, damit das Nagen im Herzen und das Brennen in den Augen vergehen, würd ich sagen: zieh los. Aber es würde Dir nachher noch schlechter gehen, weil es Dir Deinen Liebling nicht zurück bringt und Du Dich noch dazu ärgern würdest, dass Du Dein Projekt zu Fall gebracht.

    Halt durch, Du schaffst das und alle Katzenbesitzer (und natürlich auch Nicht-Katzenbesitzer) die Deinen Beitrag lesen und Deinen Verlust nachfühlen können, schicken Dir bestimmt ganz viel Kraft und gute Energie.

    Alles Liebe
    Andrea

  6. M_S sagt:

    Ich fühle mit Dir, ich hab auch zwei, und mein Katerchen bereitet mir auch viele Sorgen …
    Man kann sich nur freuen über die Tage, die sie bei uns sind und darüber, dass sie bei uns ein tolles Katzenleben haben.

    Vielleicht, in ferner Zukunft, wenn Du irgendwann einmal kein Katzenhaar mehr in deiner Kleidung findest, findet sich eine kleine modebewusste Fellnase, die gerne in Deinen Schrank einziehen würde …

    Alles Liebe,
    M

    • nunette sagt:

      Der letzte Satz ist so süß 🙂 Hab echt grinsen müssen, danke dir! Die nächste Fellnase wird frühestens im Herbst einziehen – und bellen können.

  7. july sagt:

    oh, großes mitgefühl…. versteh dich nur zu gut. es ist halt einfach zu traurig wenn ein geliebtes haustier gehen muss, selbst wenn man damit gerechnet hat wirds nicht leichter……. big hug

  8. […] all the time!”…). Das Shirt ist übrigens von better b. good, und ich vermisse mein Zwucki grad […]

  9. […] hart in der Realität – die Krankheit des geliebten Katers (ich vermiss dich immer noch, Biff…), die blöden Leut, die keine Grenzen kennenden Chefinnen, alles mögliche kurzfristig zu […]

  10. […] Larssons und Co., am Tisch Handtaschen und Zettelstapel irgendwelchen Inhalts, am Schaukelstuhl die Katze und am Klavier jede Menge […]

  11. […] jetzt muss ich wieder etwas ausholen. Mein heißgeliebter, täglich schmerzhaft vermisster kleiner Biff ist ja jetzt seit einem Dreivierteljahr schon nicht mehr da. Und warum ich keine neue Katze habe? […]

  12. […] Liebste hat mich heut dran erinnert: Heute vor zwei Jahren ist mein kleiner Liebling gestorben. Und: Heute vor zwei Jahren ist der ganze Irrsinn erst so richtig losgegangen. Für den […]

  13. […] 80 Kilo wiegen, wurden ver-rückt. Das alte Sofa wurde verschenkt, das neuere (samt Kotzfleck von Biff, damit ich mich auch ja immer an ihn erinnere…. den hab ich ihm immer noch nicht verziehen, […]

  14. […] eingefädelt war (erfahrende Näherinnen werden jetzt aufseufzen), und die geschnurrt hat wie Biff zu seinen besten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: