Ja spinn ich denn jetzt komplett?

Gestern Abend habe ich mich so vor mich hin dösend mal wieder auf mein Amsterdam-Wochenende gefreut. Und ich muss zugeben: Waaaaahnsinn, freu ich mich aufs Shoppen. Also jetzt nicht kampfshoppen und mit fünf Sackerln ins Hotel zurück, nein. Aber diese eine Tasche bei Cora Kemperman entgegennehmen. Das wird echt ein Spitzenmoment. Oder endlich das heißersehnte Paar graue Boots finden (von dem hab ich blöderweise so exakt genaue Vorstellungen, dass ich es sowieso nicht finden werde).

Schöner Gedanke gewesen. Aber dann kam sofort die Ernüchterung. Na toll. Dann hab ich mich für ein Jahr Nichtshoppen belohnt, und dann? War irgendwie bitter, der Gedanke, dass das Jahr um ist und dann keine „Herausforderung“ mehr da ist (liebe Kritiker: Ja, auch ich werde mich wiederholt fragen: „Wos woar mei Leistung?“).

Und wenn ich mir die oberen beiden Absätze nochmal durchles, fühl ich mich oberflächlich ohne Ende. Au weia….

Getaggt mit , ,

3 Gedanken zu „Ja spinn ich denn jetzt komplett?

  1. Jetzt mal ganz entspannt 😉 Erstens IST es eine Leistung, ein ganzes Jahr nix zu kaufen – vor allem, wenn man vorher ein echter Shopaholic war. Sehr viele Leute würden das nicht schaffen. Sie probieren es noch nicht mal. Zweitens willst Du Dir doch jetzt nicht bei jedem Kauf endlose Selbstvorwürfe machen, oder?

    Der große Unterschied ist doch, dass Du früher wahllos gekauft hast, um Dich abzulenken. Jetzt freust Du Dich schon seit Wochen auf Amsterdam und Cora Kempermann. Und Du bloggst schon seit Wochen über graue Boots. Es ist doch nicht oberflächlich, sich hin und wieder ganz bewusst etwas Schönes zu gönnen und sich darauf zu freuen – das ist kein Konsumwahn, sondern einfach nur menschlich.

    Ich glaube, dass gerade sehr verantwortungsbewusste Menschen schnell in die schlechte Gewissen-Falle tappen und alles mögliche für eine „Sünde“ halten – so ein bisschen wie die mittelalterlichen Mönche mit Armutsgelübde, Lachverbot und Selbstkasteiung etc..

    Und Nunu ganz unlustig, abgehungert in einer kratzigen braunen Kutte – das mag ich mir jetzt gar nicht vorstellen.

    Also, freu Dich einfach auf Amsterdam und auf Deine Boots (die Du ja eh nicht finden wirst) 😉

  2. […] das ganze Jahr über, und ich hatte sie mir auch vom Amsterdamwochenende speziell erwartet, irgendwie. Und darum habe ich sie mir auch erlaubt. Hier seht ihr die Schuhe beim Sightseeing. Es gefällt […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: