Berufliches Glück

Heute ist mal wieder so ein Tag: Vor eineinhalb Jahren habe ich noch keinen Gedanken an Baumwolle, an faire Produktion und sonstige Textilthemen verschwendet. Dann kam mein persönliches Abstinenzprojekt, und die Beschäftigung mit diesen so kritischen Themen. Für mich war schnell klar: Das ist MEIN Thema, da will ich weitermachen. Mein roter Faden.

Und jetzt?

Kann ich es.

Folgendes befindet sich gerade auf meinem Schreibtisch:

meinjob

Ein Artikel in unserem Mitgliedermagazin, den GLOBAL NEWS, über die Baumwollernte in Usbekistan, der Flyer für die WearFair & mehr, den ich heute Nachmittag austeilen werden, und einige Ausgaben des Ethical Fashion Guides. Und all das gehört zu meinem Job.

Es ist schön, wenn der Job einen glücklich macht, weil man sich mit den Themen beschäftigt, die einen wirklich beschäftigen.

Getaggt mit , ,

Ein Gedanke zu „Berufliches Glück

  1. andrea sagt:

    genauso schauts aus – wenn die arbeit bezahltes hobby ist!
    gratuliere, du machst sicher vielen anderen auch mut ihren individuellen weg zu gehen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: