Jo schau, jessasna, wos mocht a Nackerter….

(c) Nunu Kaller (c) Nunu Kaller

(c) Nunu Kaller

(c) Nunu Kaller

… auf der Kärntner Straße?

Tolle Aktion gewesen heute, am liebsten hätt ich mir auf die Kleider vom Leib gerissen – aber die Frau Pressesprecherin muss ja bitte halbwegs seriös rüberkommen. Die Reaktionen waren enorm – unsere AktivistInnen sind jetzt sicher auf Urlaubsfotos von Japan bis Spanien vertreten, Wiener (weniger Innen) machten Handyfotos oder riefen in Selbiges, dass die ja bitte wirklich, nein, echt, die sind wirklich nackert! Andere Jungs monierten, dass die Mädels wenn doch bitte gleich ganz nackt sein sollten – und die Message kam wunderbar an. Viele Passanten gratulierten, und fingen Diskussionen an, wo die Mädels denn sonst shoppen gingen – was diese wunderbar beantworten konnten. Liebe Leute, Second Hand und Tauschen und der Hinweis darauf, dass ein anderes Shoppingverhalten möglich ist, ist etwas Gutes! So gut, dass sich der uns begleitende Polizist sicherheitshalber mal im Eingangsbereich von Tally Weill postierte, die Verkäuferin dahinter blickte gar so finster drein.

Aktion2 Aktion 5

Kurz: Es war ein Mordsspaß mit ernstem Hintergrund. Schön, dass so viele mitgemacht haben – und so viele so toll darauf reagiert haben. Das gibt ganz viel Hoffnung!

Getaggt mit , , , ,

2 Gedanken zu „Jo schau, jessasna, wos mocht a Nackerter….

  1. M_S sagt:

    der Polizist hatte wohl die netteste Demo seit langem! *g*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: