WearFair – Content, juchhui! Die Spannung steigt!

Ja, krank. Immer noch. Immer ärger. Irgendwie glaubt mein Körper, dass der ärgste Stress jetzt vorbei ist – aber irgendwas hat er nicht kapiert. Es ist doch noch die WearFair & mehr vor uns, mit über 80 ModeausstellerInnen, insgesamt 146 AusstellerInnen.

Aber weil ich grad zu fertig zum Stricken bin (!), schaff ich auch jetzt grad nicht mehr, als euch die gestrige Presseaussendung aufzutischen.

Linz wird Zentrum nachhaltigen Lebensstils: Die WearFair & mehr geht in die sechste Runde

Über 140 AusstellerInnen sowie ein spannendes Rahmenprogramm erwarten die BesucherInnen in der Tabakfabrik

Linz (OTS) – Von 27.-29. September ist es wieder so weit: Linz wird zum Zentrum nachhaltigen Lebensstils. Österreichs größte KonsumentInnen-Messe für Mode, die WearFair, geht in die sechste Runde. Heuer wird aber noch „mehr“ geboten – zusätzlich zum bunten, immer facettenreicheren Sortiment aus dem Bereich ökofairer Mode wartet die Messe heuer erstmals auch mit nachhaltigen Angeboten aus den Bereichen Ernährung, Mobilität, Geldanlagen und Tourismus auf. In den Hallen der Tabakfabrik kann auf über 8000 Quadratmetern mit gutem Gewissen eingekauft werden und mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm können sich die BesucherInnen über die Hintergründe zu ökologisch und fairen Produktionsweisen und den Möglichkeiten rund um einen nachhaltigen Lebensstil informieren.

Uta Varty, Geschäftsführerin der WearFair & mehr, erklärt: „Wir freuen uns über einen Rekord an Messeständen. Das zeigt, dass sowohl Angebot als auch Nachfrage nach einem nachhaltigen Lebensstil steigen. Über 140 AusstellerInnen werden ihre Produkte präsentieren. Außerdem haben wir zwei Modenschauen, eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion als Eröffnungsveranstaltung sowie ein umfangreiches Präsentations- und Seminarangebot vorbereitet. Die WearFair & mehr zeigt aufs Neue: Eine umweltverträglicher Lebensstil ohne Ausbeutung ist möglich.“

Auch Rudi Anschober, grüner Landesrat in Oberösterreich, ist Fan und Unterstützer der WearFair & mehr: „Die Entwicklung der von mir mitinitiierten WearFair von einem ersten engagierten Experiment hin zur wichtigsten Messe Österreichs für nachhaltigen Lebensstil ist eine große Freude. Für Oberösterreich bringt die WearFair wichtige Impulse für unser Ziel, zu einem führenden Standort in Europa fü grüne Produkte zu werden und damit neue Zukunftsjobs zu schaffen.“

Das Team der WearFair & mehr hat sich im vergangenen Jahr neu gebildet. Bestehend aus MitarbeiterInnen von Südwind, GLOBAL 2000 und dem Klimabündnis wird nun mit dem erweiterten Konzept für frischen Wind in Linz gesorgt. Dennoch: „Der Fokus auf nachhaltige Mode bleibt erhalten“, sagt Varty: „Der Großteil der AusstellerInnen kommt auch weiterhin aus diesem sich so schnell entwickelnden Bereich.“

Stefan Kerl von der entwicklungspolitischen Organisation Südwind bestätigt: „Mit der Clean Clothes Kampagne kämpfen wir täglich gegen die grausamen Auswirkungen der konventionellen Bekleidungsindustrie. Mit der WearFair & mehr wollen wir dagegen die faire und ökologische Modewelt vor den Vorhang holen. Und wir freuen uns sehr, dass in diesem Bereich Angebot und Nachfrage ständig wachsen und wir das jedes Jahr in den ständig wachsenden Zahlen von engagierten AusstellerInnen und begeisterten BesucherInnen der WearFair & mehr
sehen können.“

Der Kooperationspartner Klimabündnis zeichnet verantwortlich für den Ausstellungsbereich Mobilität, ethische Geldanlagen und Lebensstil. Ulrike Singer, Regionalstellenleiterin des Klimabündnis Oberösterreich, erklärt: „Mehr als die Hälfte aller Autofahrten in Österreich liegen unter 5 Kilometer, mehr als zwei Drittel unter 10 Kilometer. Für Kurzstrecken sind E-Autos, E-Pedelecs und Fahrräder die perfekte Wahl. Diese werden auf der Wearfair & mehr präsentiert. Daneben können sich die BesucherInnen über ethische Geldanlagen und über ökologischen Tourismus informieren. Nachhaltig produzierte Produkte für jeden Tag ergänzen das vielseitige Angebot des Bereichs Lebensstil.“

GLOBAL 2000, Österreichs führende Umweltschutzorganisation, hat die Zuständigkeit für den Ausstellungsbereich Ernährung übernommen. Nunu Kaller von GLOBAL 2000 erklärt: „Nachhaltige Ernährung ist essentieller Teil eines nachhaltigen Lebensstils. Hierbei kommen viele Punkte zum Tragen: Keine Pestizide auf unseren Lebensmitteln helfen sowohl der Umwelt als auch unserer eigenen Gesundheit, regionale Produktion und damit möglichst kurze Transportwege sparen Treibhausgase. Bio-Obst und Gemüse, das regional produziert wurde, Fleisch aus Biolandwirtschaft, aber auch vegane Alternativen können auf der WearFair & mehr gekostet und gekauft werden. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Bio Austria, die uns bei der Auswahl der AusstellerInnen so intensiv unterstützt hat.“

Dass mit der WearFair & mehr Linz wieder zum Zentrum Österreichs für nachhaltigen Lebensstil wird, verdanken die OrganisatorInnen auch vielen UnterstützerInnen. Die Liste der Sponsoren, KooperationspartnerInnen, ExpertInnen, AusstellerInnen und ganz besonders den HelferInnen ist lang. „Es ist schön zu sehen, dass sich immer mehr Menschen für einen nachhaltigen Lebensstil interessieren und ihren Weg finden den auch umzusetzen – das bringt uns allen was, denn je besser und verantwortungsvoller wir heute mit unseren Ressourcen umgehen, desto zufriedener werden wir und die nächsten Generationen in Zukunft leben können“, schließt Uta Varty.

Weitere Informationen zur WearFair & mehr 2013 finden Sie unter
http://www.wearfair.at/messe und auf Facebook unter
https://www.facebook.com/WearFair

Fotomaterial zum Downloaden:
http://www.wearfair.at/presse
Tickets:
Vorverkaufstickets sind in allen Sparkassen und Erste Banken
erhältlich.
Ermäßigte Eintrittskarten erhalten: BesitzerInnen der Familienkarte OÖ und der Linzcard, AK-Mitglieder mit der Leistungskarte, InhaberInnen des Aktivpasses, SchülerInnen, Studierende, Arbeitslose, Zivildiener, AsylwerberInnen, PensionistInnen

Kinder bis 15 Jahre zahlen keinen Eintritt.

Die WearFair & mehr 2013 wird von Land Oberösterreich, Linz verändert, Sparkasse Oberösterreich, Grüne Wirtschaft, Tencel, LT1, OÖ Nachrichten, Life Radio, Schladminger, Wirtschaftskammer Österreich, promoteXx, AK Oberösterreich, Linz Tourismus und ÖBB unterstützt.

(c) Land Oberösterreich

(c) Land Oberösterreich – dank Utas Schal ist klar: das ist weder ein Schwarz-weiß noch ein Sepia-Foto. Und ich fühl mich noch viel beschissener, als ich auf dem Foto ausschaue…

Getaggt mit ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: