Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung…grad doch noch.

Heute mal wieder ein kleines Beispiel in Sachen „Man ist auch nach zwei Jahren bewusstem Kleiderkauf vor nix gefeit“. Zum ans Hirn klatschen.

Also. Wir waren im Target. Das sind solche Superstores, wo es von Lebensmittel über Spielzeug und Kleidung hin zu Kosmetika und Kochtöpfen und Vorzimmerteppichen einfach ALLES gibt. Unglaublich. Und natürlich bin ich auch durch die Textilabteilung, Trends schauen.

Und dann….. oidaoidaoida. Da war ein Kleid. Lang, grau, vorne kürzer als hinten, quasi ein Vokuhilakleid, wie sie grad so in sind (und auch mir so gut gefallen, nachdem ich auf die Rückseite meiner Beine jedes Jahr weniger stolz bin). Genäht aus einfachem, dünnem Jerseystoff und mit Ringerrücken. Auf den ich jedesmal wieder reinfalle. Ich find sie uuurschön, diese Ringerrücken, aber es schaut jedesmal saudeppert aus, wenn daneben der BH rausschaut, find ich.

Ich hab sogar so ein Vokuhilakleid in Fair, von der Frau Fröhlich nämlich. Ich liebs, aber es ist obenrum – Ringerrücken halt – nicht so ideal geschnitten. An genau dieses Kleid dachte ich auch, als ich am Vormittag desselben Tages (!) in dem riiiiesigen Geschäft voll mit Wolle, Stoffen die riesigen Kästen mit den Schnittmustern entdeckte. Und einen Schnitt für genau so ein Kleid entdeckte, OHNE Ringerrücken. Die Schnitte hier kosten echt fast nix, und waren sogar noch verbilligt. Sechs Dollar also für so einen Schnitt.

Den ich in der Tasche hatte, als ich das 25-DollarKleid im Target anstarrte. Es sah wirklich gleich aus. Und ich hab mir echt überlegt, mir das Kleid zu kaufen, weils ja so fesch ist, nur halt der Ringerrücken, aber wenns eh so billig ist… ich schwöre, es sind diese Gedankengänge von wegen „wenns eh so billig ist“ in mir losgegangen. Ich schäme mich, es ist echt fürchterlich, aber ich glaub, vor solchen Verführungen bin ich nie gefeit. Ich muss nur rechtzeitig, also VOR der Kassa, mein Hirn einschalten.

Ist mir diesmal wieder gelungen, aber peinlich wars mir schon sehr, als ich dann im Hotelzimmer die Tasche auspackte und mir der Schnitt entgegenplumpste. Doppelt gut, dass ich nicht schwach geworden bin – im Juni näh ich mir das Teil einfach selbst. Ohne Ringerrücken.

Himmelnochmal, ich sollt doch wieder zurück in die Nationalparks, wo es außer Steinen und Eidechsen und Eichhörnchen nix gibt.

kleid

15 Dollar in Schnitten. Und im Sommer versuch ich mich dann an dem rosafarbenen Kleid (in einer anderen Farbe), an einem Hemdblusenkleid und an kurzen Hosen 😉

Getaggt mit ,

5 Gedanken zu „Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung…grad doch noch.

  1. katha sagt:

    musste erstmal googlen, was ringerrücken heißt 😉

  2. zauberweib sagt:

    Ich find, du kannst megamäßig stolz auf dich sein! Weil: Einer Versuchung zu widerstehen, die dich gar nicht versucht, wär ja keine Herausforderung. So aber wars wirklich ein Kampf (spannend zu lesen! *gg*) – und du bist siegreich hervorgegangen. Zur Belohnung gabs den Schnitt, den du wohlweislich schon vorher gekauft hattest, weils ja eh klar war, dass du standhaft bleiben würdest. 🙂

    Also bitte notier dir den Tag unter „bin megastolz auf mich“ !

  3. Cnautsch sagt:

    Kannst stolz auf dich sein! Ich selbst war letzte Woche leider nicht so standhaft und hab mir, weils in Aktion war und so gut gepasst hat, eine Jean gekauft…beim ersten Tragen bin ich dann draufgekommen dass sie nur 2 (also eine links und eine rechts) Gürtelschlaufen hat…geht gar nicht, muss jetzt demnächst zum Schneider.
    Und zum BH – Ringerrücken Problem: da gibts in Unterwäschegeschäften so Plastikteile, zum Einhängen der BH Träger, wird dann ein Ringerrücken BH 🙂 Schönen Urlaub noch!

  4. […] Farben, die gleichen Schnitte, in Preislagen von Forever 21 bis Barneys New York (gut, und viele Vokuhila-Kleider, ich gebs ja zu…aber keines wirklich verführerisch). Fetzen, wohin das Auge reicht, […]

  5. […] dieser Satz klingt, er ist auch motivierend für mich. Wenn ich anfange, Schwächen zu zeigen (so wie kürzlich passiert), dann hilft mir der Gedanke an Rana Plaza ungemein. Nein, ich will das nicht mehr unterstützen. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: