Demo statt Auszeit!

Wiedermal tagelang ruhig gewesen – ich denk mir derzeit nämlich: Da draußen dersaufen Kinder im Meer, da ersticken Syrer auf der A4, was interessieren mich die Fetzen? Allerdings ist mir die ganze Flüchtlingsthematik zuviel geworden – ich hab das Wochenende komplett nachrichtenfrei gemacht (wer mich kennt, wird wissen, dass das SEHR ungewöhnlich ist, normalerweise fängt mein Tag noch im Bett mit orf.at an), stattdessen munter mein kleines, persönliches Biedermeier gefeiert: Mitm Pflegehund durch die Gegend gegurkt und ausgiebige Schmusestunden genossen, in der Wohnung herumgeräumt, bissl gestrickt, stundenlang Rezepte auf Pinterest gesucht, mitm Bruderherz eine Nacht lang geblödelt und gelacht, ein mit Spannung und auch ein bissl Bauchweh erwartetes Buch begonnen zu lesen. Auszeit vom Tagesgeschehen, vom Politgeschehen, Schlussauspause.

Aber heute gehts weiter. Dort nämlich. Liebe WienerInnen: Be there. Lasst uns ein Zeichen setzen. Ich hoffe auf viele, viele, viele Teilnehmer!

Das hab ich am Wochenende auch gemacht: Packen für mirno more.

Das hab ich am Wochenende auch gemacht: Packen für mirno more. Foto (c) die wunderbare Amelie Chapalain! 

2 Gedanken zu „Demo statt Auszeit!

  1. Den Engagement für die „Fetzen“ ist mindestens genauso wichtig wie das für die Flüchtlinge. Wenn man sich fragt, WARUM die Menschen flüchten, sieht die Sache gleich anders aus.

    Natürlich ist es wichtig, sofort zu helfen, aber es wird auch langsam Zeit, dass wir uns selbst an der Nase nehmen und unseren eigenen Lebensstil in Frage zu stellen. Und da setzt dein Blog genau richtig an. Natürlich ist es einfacher, ein paar hundert Euro für die Flüchtlinge zu spenden oder ein paar Mal nach Traiskirchen zu fahren, als langfristig am System etwas zu ändern.

  2. MarieAnn sagt:

    Genau!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: