Großes Kino – der Kaufnixtag

Am Samstag ist Kaufnixtag. Weil morgen Thanksgiving, der größte Feiertag in den USA ist. Und der Freitag danach der größte Shoppingtag überhaupt in den USA ist, wo alle komplett steil gehen, es überall Kampfangebote gibt und man mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit unfassbar viel Kohle für unfassbar sinnlose Dinge ausgibt, nur weils halt grad so günstig ist. Aus diesem kompletten Shoppingoverkill ist als Antwort drauf der Samstag danach zum Kaufnixtag erklärt worden. Was ich traurig find: Thanksgiving, also quasi Erntedankfest, ein Familienfest, bei dem man den anderen seine Dankbarkeit zeigt und sich außerdem die Mägen ausrenkt, hat es noch nicht bis zu uns geschafft. Der Black Friday, wie dieser Shoppingwahntag genannt wird, aber schon. Tja, kann man mal schauen, wo die Industrie mehr Potential sieht, Überraschung, Überraschung!

Textiltechnisch kann mich das jetzt nicht rasend beeindrucken, hui, sich mal einen Tag nix Neues zum Anziehen kaufen – da muss man schon massiv kaufsüchtig sein, wenn man das als Herausforderung sieht. Allerdings bin ich in den letzten zwei Jahren am Kaufnixtag gescheitert. Ich will nämlich seit Ewigkeiten den Kaufnixtag zum wirklich absoluten Nixkauftag machen – und hab mir sowohl 2014 als auch 2015 mitm der Hand aufs Hirn geklatscht, nachdem ich im Supermarkt war und was zum Essen gekauft hab, obwohl ich mir aus Vorräten zuhause locker was hätt machen können. Diesmal verkauft die liebe Exkollegin Nati auf einem Flohmarkt am Samstag Textiles – was schon sehr gemein ist, ich liebe ihren Stil. Aber ich bin hochmotiviert, am Samstag wird kein Geld ausgegeben. Kann doch nicht so schwer sein 🙂

Ich mag den Kaufnixtag, weil er einfach uns wieder ins Bewusstsein holt, wie oft wir einfach nebenbei Kohle ausgeben. Man sollt viel öfter Kaufnixtage einlegen, wo auch mal kein Kaffee nebenbei gekauft wird, keine Zeitschrift einfach mal so, und keine textilen Impulskäufe.

Passend zum Thema gibts morgen im Gartenbaukino eine Vorführung von „My Stuff“, eine finnische Doku über Minimalismus und die Frage, was man eigentlich so wirklich alles braucht. Ich bin schon sehr gespannt drauf – und darf außerdem danach auf der Bühne über mein Ichkaufnix-Projekt sprechen. Großes Kino!

my-stuff-167658-poster

 

Ein Gedanke zu „Großes Kino – der Kaufnixtag

  1. Fussel sagt:

    Hm, ich finde, so ein Tag ist eigentlich ein Feigenblatt, solange man nicht grundsätzlich weniger kauft. Genauso wie der Frauentag am 8. März.
    Mir ist lieber, die Leute kaufen insgesamt weniger, dann isses auch wurscht, ob man sich ausgerechnet an diesem Tag einen Kaffee oder ne Hose kauft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: