Maritime Accessoires – selbstgemacht

Ich hab mir was unnötiges genäht. Unnötig im Sinne von: Eigentlich brauch ichs nicht. Aber ich wollts ausprobieren, ob ichs zusammenbring. So ganz ohne Nähkursnachhilfe. Nur mit Video. Auf dem Video schauts sooo einfach aus, und außerdem dauert das ganze Video nur eine halbe Stunde – ich dachte, na, an einem Abend schaff ich das easy.

Fehlanzeige. Zwei Abende, einiges Fluchen, zweimal Zippverschluss säumen, weil beim ersten der Zipp mitten im Nähen selbiger meier gegangen ist, und das eine oder andere Mal hab ich mich doch etwas vertan – was man auch am fertigen Tascherl merkt. Es ist ein bissl…. schief. Aber irgendwie auch nett. Und ich wie immer stolz, wenn ich was fertig gekriegt hab. Auch wenns schief und verwoardacklt ist: Tom Hanks-artiger Stolz.

2014-08-21 23.19.56 2014-08-21 23.20.13 2014-08-21 23.20.40

Die ganzen Fäden muss ich noch wegschneiden, und dann ists ab Samstag mein maritimes Necessaire. Ja genau, ein Tag noch, und dann:

2014-08-21 18.04.05

Ab ans Meer!

Getaggt mit ,

Ein Gedanke zu „Maritime Accessoires – selbstgemacht

  1. spreemieze sagt:

    Da hatten wir beide ja fast den gleichen Einfall..zumindest vom Thema her 🙂

    http://hepcatberlin.wordpress.com/2014/08/22/diy-rive-gauche-bag/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: