Was London kann und Wien nicht

London. Mit Traumwetter. Gute Sache. Ich bin ja eine Freundin besuchen. Und die hat letztens erzählt: die Charity Shops hier werden lokal bestückt. Das heißt, Leute aus der Umgebung bringen ihre Sachen in den Laden am Eck und genau dort werden sie wieder billigst verkauft.

Worauf wir mal in den Westen der Stadt gestartet sind. Dorthin, wo besser betuchte (noch nie hat dieses Wort besser gepasst) Leute wohnen.
Uns es ist irre, in London gibt es sooooo viele Charityshops! Cancer Research, Children Fund, aber auch Oxfam oder traid, alle haben die ihre eigenen Läden!
Ich wünsch mir das für Wien! Die Auswahl war echt beeindruckend. Nur beim Fotografieren war der eine Laden, in dem mir eingefallen ist, Fotos zu machen, bissl seltsam. Bei Selfies haben sie aber nix gesagt (?!?).

image

image

Und jaaa, zwei Schals und eine Sommerweste….grmpf. Zum Glück platzt mein Koffer sowieso schon fast. Weitere Käufe unmöglich 🙂

Ein Gedanke zu „Was London kann und Wien nicht

  1. […] bio, fair und mit lustigen Erinnerungen verbunden. Der Schal ist Second Hand aus London, ach, die Charity Shops dort, ein […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: