Elf Fragen an mich – und euch!

Sonntagabend, und ich bereite grade Themen für nächste Woche vor. Hab mich auch gerade drüben bei fisch und fleisch über ein Thema getraut, das mich in der letzten Woche sehr beschäftigt hat. Für hier gibts auch News, ich hatte das erste Shooting! Es war unglaublich lustig, weil nicht nur ich fotografiert wurde.

Mein liebstes „behind the scenes“-Foto: Der Kapitän, dem der Parka von armed angels wirklich fantastisch stand – er scheiterte in diesem Moment nur leider daran, ihn auch zuzumachen.

2015-03-28 13.51.53

Die „echten“ Fotos inklusive einer Liebeserklärung an das Talent von Amelie und meinen liebsten Poserfotos gibt es am Dienstag an dieser Stelle. 🙂

Aber nun zu was anderem: Ich wurde nominiert! Es könnte sicher schon öfter mal passiert sein, aber ich habs wohl nicht immer gesehen, sorry gleich mal dafür. Katharina hat mich jedoch auch gleich darauf hingewiesen, dass sie mich zu einem Lieblingsblog gemacht hat, ich dafür aber jetzt auch was machen muss. Fragen beantworten nämlich. Und noch ein paar andere Dinge, die sie in ihrem Blog genau beschreibt.

Ich hab mich dazu entschlossen, zwar gerne ihre Fragen hiermit zu beantworten, aber weiter nominieren tu ich nicht. Es gibt genügend Bloggerinnen, die einfach über ihr eigenes, persönliches Thema nicht hinausgehen wollen (ich ziehe da ja auch so meine Grenzen), und nicht zu Blogbeiträgen genötigt werden wollen. Daher: Liebe hier lesende Mitbloggerinnen: Wer will, darf sich als Liebster Blog fühlen und die Fragen, die ich von Katharina gleich mal recycle, auch beantworten! Habt Spaß!

So. Und nun zu den Antworten.

1. Was hat Dich veranlasst, zu bloggen?

Also um diesen Blog zu starten? Die Geschichte sollte ja nun hinlänglich bekannt sein: Ich wollt ein Jahr nix kaufen, und damits mir möglichst peinlich ist, wenn ichs nicht schaffe, gleich mal in Echtzeit drüber bloggen. Der Plan ist voll aufgegangen – und übers Ziel hinausgeschossen. Ich kann inzwischen nämlich weder ohne faire Mode noch ohne bloggen, und das seit drei Jahren….

Aber psst, ich verrat euch ein Geheimnis: Ich hab davor auch schon mal gebloggt, damals, als das Bloggen noch in den Kinderschuhen steckte. Ums auszuprobieren, um Momente fest zu halten und weil das Schreiben einfach soooo viel Spaß macht. Vieles davon ist nicht mehr verständlich, weil die Fotos fehlen, aber ich hab mich grad selbst ein bissl durchgeklickt und finde es lustig, wie ich da in meinem alten Leben krame – und wer der zitierten noch Teil meines Lebens ist. Ganz schön viele, eigentlich. Aber lieber Arbeitsflo, wir sollten uns mal wieder treffen, definitiv.

2. Dein liebster Artikel von Dir selbst?

Schwer zu sagen, allein hier sind schon fast 1500 Artikel erschienen. Das müssen andere bewerten.

3. Welche drei Wörter beschreiben Dich am Besten?

Groß, Goschert, aber Gefühlvoll. Oder?

4. Worüber konntest Du zuletzt so richtig herzhaft lachen?

Heute mit einem Pärchen unterwegs gewesen. Ich: „Ich werd heut Abend wohl noch einen Filmmarathon machen.“ Sie: „Gute Idee, ich mag was rauchen und dann auch Filmmarathon!“ Er: „Das wird dann aber ein Film-Sprint bei dir, so schnell, wiest dann schläfst.“

Ok, hat wohl in der Situation komischer gewirkt. Aber war lustig, ich schwörs. Film-Sprint schaffts jetzt in mein Alltagsvokabular, hab ich beschlossen.

5. Was sind die drei wichtigsten Dinge auf deiner aktuellen ToDo-Liste?

Eine wichtige Mail schreiben, die mir im Magen liegt – in mich reinfühlen, ob da weitere be-schreib-bare Geschichten schlummern – mein Schlafzimmer aufräumen, da schauts aus wie Sau.

6. Du bekommst 1000 Euro geschenkt. Was machst Du damit?

Ich hab grad echt lang überlegt. Erster Impuls: Wohnung umgestalten. Aber wozu eigentlich, ich fühl mich grad sehr wohl mit meinen Sachen, auch wenn mich manche schon seit zehn oder sogar 15 Jahren begleiten. Ist doch schön, wenn was Geschichte hat. Zweiter Impuls: Reisen. Fürs Reisen werd ich immer Geld übrig haben. Aber dann kam der dritte Impuls: Sparen. Damit ich besser und länger verreisen kann, später dann. Hach, freu ich mich immer wieder aufs Reisen.

7. Auf welche drei Dinge kannst Du im Leben verzichten?

Die Frage heute Nachmittag einer Freundin vorgelesen, und sie antwortete lachend mit dem Namen einer Person. Ja, stimmt. Worauf ich noch verzichten kann? Negatives in meinem Umfeld, Gaunerzinken bei mir im Stiegenhaus. Auf die kann ich grad wirklich sehr gut verzichten. Noch einen Einbruch brauch ich echt nicht.

8. Was war Dein erster Lieblingssong?

Puh, das ist lang her. Ich tippe mal auf Nenas 99 Luftballons, aber ich werd dazu mal meinen  Bruder befragen, der damals meinen Musikgeschmack intensivst beeinflusst hat. Aber Nena war echt immer hoch im Rennen. Übrigens ist ihr Album von 1998 komplett unterschätzt – auch wenn bei einigen Songs Versmaße in Volksschulmanier zu hören sind: Sie spricht mich mit den Texten auf diesem einen Album echt sehr an. Dieses Selbstrecycling ihrer alten Songs vor ein paar Jahren hat sie in meinen Augen sehr sinken lassen, leider. Aber das Album von 1998 ist super.

9. Was ist Deine “Mission”?

Ich sag immer, ich will informieren und nicht missionieren. Stimmt aber eigentlich gar nicht, eigentlich hätt ich gern, dass viiiiiiiiiiiiiiiiiel mehr Leute ihr Konsumverhalten überdenken, sich nicht jeden textilen Scheiß kaufen, auch mal zu fairer Mode greifen, oder gar anfangen, selbst zu nähen.

10. Welche drei Dinge liegen Dir gar nicht?

Buchhaltung und Steuer – Klettergärten (Panikanfall im Kinderparcours: Been there, done that) – mich verstellen müssen

11. Was war bislang Dein glücklichster Moment?

Da gabs auch viele, das lässt sich schwer auf einen zuspitzen, und hat eine Bandbreite von „Er wird überleben“ über „Ich sitze gerade an einer Klippe überm Meer und habe mir meinen Traum erfüllt“ und ein ehrlich gemeintes „ich liebe dich“ bis hin zu so kleinen Momenten wie etwa ein erfreutes „du, hier?!“

Fertig. Gute Nacht!

liebster-award-a

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: