Ein neues Modehobby

Im Museumsbuchladen in Hamburg konnte ich nicht widerstehen:

image

Ich hab zwar in etwa so viel zeichnerisches wie fotografisches Talent, aber ich wollt immer schon mal versuchen, die Outfits in meinem Kopf zu zeichnen. Mit den Figurenschablonen geht das echt schneller, auch wenn die Figuren selbst etwas sehr mager sind. Jetzt brauch ich nur noch Buntstifte statt der drei Kulis. Und Talent. Aber ein netter Zeitvertreib ist es, und ich hoffe, dass es mir beim Freestyle Nähen etwas hilft. Mal was anderes neben dem Serien schauen Sonntagabend. Wobei mein Strickzeug mich schon ganz vorwurfsvoll anschaut… Vom Aufzeichnen wird der neue Baumwollpulli auch nicht schneller fertig 🙂

image

Getaggt mit ,

3 Gedanken zu „Ein neues Modehobby

  1. Das ist ja toll! Wie viel hast du dafür bezahlt?? Liebe Grüße, Vickie

  2. Wolf sagt:

    Schöne Idee, aber haben die alle so ewig lange Spinnenbeine?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: