WearFair Tag 2 – der Nunu-Preis

WearFair, Tag zwei – und für mich der letzte Tag. Morgen ist (ein bissl) Pause und in Wien wird gewählt. Und heute, hach, herrlich wars. Um einiges entspannter als gestern (als wir sage und schreibe 3.500 BesucherInnen hatten, weit über Prognose!), ohne „ogottwireröffnenhoffentlichhautalleshinhoffentlichkommenLeute“-Stress im Vorfeld. Es waren wieder seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr viele Leute da, unglaublich, eigentlich waren die Hallen von zehn in der Früh bis acht am Abend permanent gut gefüllt.

Ich hatte pressetechnisch weniger zu tun (anscheinend verfügt Oberösterreich über sehr selbstständige JournalistInnen, die sich ganz von alleine auf der Messe zurecht gefunden haben), facebooktechnisch ein bißchen, und um elf war ich dann auf der Bühne beim Gespräch „Nachhaltigkeit im Selbstversuch“. War witzig!

facebook280913_Diskussion1_1

Nach drei in etwa hatte ich dann in meiner offiziellen Rolle Schluss. Was folgte: Ich war unfassbar todmüde. So richtig „Ich kipp jetzt sofort um und verfalle in Tiefschlaf, wurscht, ob ich sitz, steh oder lieg“. Bin immer wieder trotz immer noch schmerzender Beine (in anderen Schuhen) über das Messegelände und hab mich so durch die Gegend getratscht. Meine Feststellungen und Entdeckungen:

1) Es ist sehr. sehr. SEHR. gewöhnungsbedürftig, wenn mir unbekannte AusstellerInnen mir völlig selbstverständlich erklären: „Jaja, ich weiß eh, dass du die Nunu bist, ich les eh deinen Blog.“ Ist drei- oder viermal passiert. Unter anderem vom Träger dieses grandiosen Shirts:

2013-09-27 12.24.00

2) Ruthgold war heute Mittag ausverkauft, einfach leer. Nur noch ein paar Ausstellungsstücke, und sie nimmt Bestellungen entgegen. Wie cool ist das denn bitte?!

3) Wenig und sehr wohlüberlegt einzukaufen, ist auf dieser Messe wirklich schwer. Nicht nur, dass es einfach unfassbar viele unfassbar tolle Stücke gibt, in Sachen Rabatte wurde auch sehr generös umgegangen. Den Vogel schoss jedoch Michaela von WearPositive ab. Nicht nur, dass sie gleich mal am Freitag mich von der Seite sofort mit einem „DU BIST DIE NUNU!“ erschreckte (ich hatte ja keine Ahnung, wie sie aussieht!), nein, für den Schal gabs auch gleich den fabulösen „Family and Friends-Rabatt“. Und zwar nicht nur für mich, sondern auch für unsere wunderbare Grafikerin, die zwei Stunden später ebenfalls einen solchen Bastelschal haben wollte. Überhaupt, kennt ihr das, diese Art Girl Crush? Die Frau ist einfach super! Überhaupt, das ganze Team hinter WearPositive! Hach!

Preis weggemalt, da ich nicht weiß, ob Michaela will, dass man den Rabattpreis sieht.

Preis weggemalt, da ich nicht weiß, ob Michaela will, dass man den Rabattpreis sieht. Das ist übrigens nicht meine Rechnung, sondern die von Hilde…

4) Eva Lackner ist eine so unglaublich nette Person mit einem so schönen nachhaltigen Modedesign-Konzept, dass sie einfach bekannt werden muss! Ihre Sachen gibts in Wien übrigens bei Fee im Glück!

5) Irgendwann ist eines dieser Babies mein, der Bundeseigentums-Mantel von km/a. Wenn ich dann reich und berühmt bin. Oder – zumindest ist das der Plan – wenn mein Buch eine zweite Auflage schafft:

20130928_150449

6) Und dieses Teil hier finde ich grandiosest, weiß aber ,dass ich das als Shirt nie anziehen würde, und wünsche mir darum ein Poster … wollte denen schon die Deko abkaufen, hoffentlich wirds was 🙂 Dieses Poster muss dann in mein Wohnzimmer! (Nette Anekdote dazu: Spreche auf der Messe mit einem britischen Vater, seine zweisprachige achtjährige Tochter daneben. Mir rutscht ein „fu..ing“ raus, ich entschuldige mich, die Kleine mit einer wegwerfenden Handbewegung „I don´t mind! Really, that´s fine! The boys in my class say that all the time!“…). Das Shirt ist übrigens von better b. good, und ich vermisse mein Zwucki grad ziemlich.

20130927_190331

7) Anna Pollack macht tolle Kindersachen, und hat ein tolles Kind. Der Kleine ist so entzückend unkompliziert, ich war vom Fleck weg verknallt!

So. Die WearFair geht morgen noch bis 16h, für mich ist sie heute zu Ende. Morgen früh gehts ab nachhause – und ehrlich gesagt, ich freu mich. Ein weiterer Meilenstein 2013 ist erfolgreich geschafft.

Getaggt mit , , , , , , , ,

4 Gedanken zu „WearFair Tag 2 – der Nunu-Preis

  1. Ich habe gestern online bei WearPositive geshoppt. … und warte jetzt auf meinen W & P-Schal:-).

    Danke für diesen echt tollen Tipp!

    Viele Grüße Anja

  2. […] Marken, gemischt mit ein paar deuschen wie meinen lieben lieben süßen persönlich vermissten WearPositives oder den Karma Chakhs… Als ich die Verkäuferin drauf anredete, meinte sie nur: “Ja, ich […]

  3. […] noch bis morgen am Modepalast im Künstlerhaus. Genauso wie meine unglaublich süßen Ladies von WearPositive, mit der wunderschönen neuen Kollektion von Maronski, mit den Hosenkleidern von Milch, mit den […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: