Faires für große Größen – produziert mitten in Wien!

Ich hab ja schon mal über den Stor> geschrieben – dort gibts Plus Size Mode. Gaby fährt jedes Jahr auf spezielle Messen und sucht dort ihr kommendes Angebot aus (so wie es auch alle Green Concept Stores machen, die ich kenne), und das ist dann meistens recht fesch, weil Gaby einen guten Modegeschmack hat. Jedoch: Diese Teile sind dann konventionell produziert, halt in größeren Größen. Aaaaaaaber: Gaby entwirft auch selbst, und diese Teile werden dann bei Merit mitten im vierten Bezirk produziert. Merit ist toll: Das ist eine Einrichtung von der Volkshilfe, die per Näherei Langzeitarbeitslosen über fünfzig den Wiedereinstieg in die Arbeitswelt ermöglicht. Dort produzieren auch einige tolle ökofaire Labels wie etwa Göttin des Glücks (die wunderschöne Leinenkollektion), Milch oder die liebe Anna Pollack mit ihrer entzückenden Upcycling-Kindermode. Und Gaby also auch.

Stor-062

Ich hab mir schon länger gedacht, dass ich da mal wieder drüber schreiben sollt. Und wie es der Zufall so will, lud Gaby kürzlich zum Kundinnen-Shooting. Ich wurde zwar nicht zur Kundin (obwohl es – no na net, welches sonst – das graue Kleid ziemlich angetan hat und ich auch die Streifenflügel irgendwie leiwand find), aber die Fotografierei mit Bianca hat echt Spaß gemacht. Tatatataaa, ich präsentiere hiermit die fairen Teile – leider nicht bio, aber hey, faire Produktion und sehr kurze Transportwege zwischen Fertigung und Verkauf sind doch schon mal sehr lässige Schritte, oder? Ich finds gut. Gibt eh so wenig Angebot jenseits von Größe 44.

Apropos Größe 44: Die hab ich nicht mehr. Ich habe mir nämlich ein neues Ziel gesetzt: Wirklich gesunde Ernährung, kein vorgefertigter Mist mehr in mich hinein. Clean Eating nennt sich das und ist das, was meine Mama (ok, früher, die steht schon ziemlich auf Fertiggerichte inzwischen) und meine Oma jahrzehntelang praktiziert haben: Selbst kochen, keine Geschmacksverstärker, keine Transfette und so weiter. Das Ergebnis: Gabys erschrecktes Gesicht, als ich in den Laden kam, und der Kommentar: „Passt dir überhaupt hier noch was?“ 🙂 Und auch Matls trockener Kommentar vorhin „Sagamal, ist es nicht ein bissl zu spät, um für Plus Size Werbung zu machen“ war gelinde gesagt massiv stimmungshebend.

Ich war immer rund, bin es immer noch (nur halt weniger) und werd sicher kein Hungerhaken werden, aber ich fühl mich unglaublich wohl, seit ich genauer auf meine Ernährung schau. Wer weiß, vielleicht fällt mir ja noch ein Ernährungs-Jahres-Ding ein (und wehe, es kommt mir jetzt jemand mit „Ein Jahr ohne Zucker“, das schaff ich definitiv nicht 😀 😀 )

Jetzt aber zurück zu Gaby und dem Stor> – die von ihr entworfenen Teile kosten zwischen 79€ und 139€, der Laden richtig süß und hübsch eingerichtet in der Strozzigasse, und bei Gaby kann man auch immer mal auf einen Tratsch picken bleiben. Ich weiß, das Angebot für große und/oder runde Frauen im fairen Bereich ist nicht groß – aber Gaby ist eine, die da dagegen anarbeitet, dafür bin ich ihr sehr dankbar!

Stor-061

Gaby hats nicht ganz so lustig gefunden, ich hab mich beim Flattern und Fliegen durch den Laden sehr amüsiert. 😉 ist wirklich ein lässiger Schnitt, und da passen locker viele, viele, viiiiiele kulinarische Sünden rein 😉

Stor-053

Nunu sieht ein graues Kleid mit ungewöhnlichem Schnitt und *sabber*… aber nein, ich brauchs nicht, ich hab ein kurzes graues Lieblingskleid, das muss reichen!

Stor-041 Stor-068

Getaggt mit ,

7 Gedanken zu „Faires für große Größen – produziert mitten in Wien!

  1. coco5005 sagt:

    Willkommen im Kreis der Gsund-Esser! Ich mach das quasi nebenbei schon länger, so richtig konzentriert seit Ende August. Auch ich fühl mich phantastisch, und nebenbei sind mir ohne Krampf eineinhalb Kleidergrößen vom Körper gepurzelt. Auch kein Fehler! 🙂

    • nunette sagt:

      Bei mir sinds schon zwei Größen seit Ende Juni! Hab heut eine Hose an, die letzten Winter nur mit Gürtel (ergo Knopf offen) ging, die konnte ich heut früh ohne Knopfaufmachen anziehen. Die kleinen Erfolgserlebnisse 😉

  2. mukolam sagt:

    Die Teile sind toll! Besonders das Flatter-Kleid. Sollte es glatt für „Znichterl“ wie mich auch geben!
    Bei einem 1-Jahr-irgendwasmitEssen-Projekt wär ich glatt auch dabei, sofern es dabei nicht ums abnehmen geht. ^^

  3. terisha sagt:

    Du bist so ein schoenes symphatisches Model! …. habe mir gerade ein paar Karotten als gesunden Snack aus dem Kuehlschrank geholt. ….

  4. […] war nämlich so: Die Gabi feierte den dritten Geburtstag ihres Geschäfts, dem Stor>. Über den Stor> hab ich schon einige Male geschrieben – es ist eine wunderbare Boutique mit guter Mode für […]

  5. […] verkauft. Und glaubt mir: Diese Kleider sind schwerst leiwand. Ich durfte zweimal für sie modeln: Damals, und damals. Herrliche […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: